Kompetenzen

Steuerstrafrecht

Das Steuerstrafrecht machte schon immer einen beträchtlichen Teil der Ermittlungsverfahren in Deutschland aus, auch wenn es in den letzten Jahren durch medienwirksame Einzelfälle und umstrittene Ermittlungsmethoden (Ankauf von Steuer-CDs) noch mehr in den öffentlichen Fokus rückte.

Zentrale Vorschrift des Steuerstrafrechts ist § 370 AO. Danach macht sich strafbar, wer über steuerlich erhebliche Tatsachen pflichtwidrig unvollständige oder unrichtige Angaben macht oder die Finanzbehörden über solche pflichtwidrig in Unkenntnis lässt. Hierbei handelt es sich um einen offenen Tatbestand, welcher durch das materielle Steuerrecht ausgefüllt wird.

Auslöser von steuerstrafrechtlichen Ermittlungen sind häufig anonyme Strafanzeigen oder Hinweise von ehemaligen Mitarbeitern, Geschäftspartnern oder Lebenspartnern, welche meist ein beträchtliches Insiderwissen in die Ermittlungen einbringen.

In diesem äußerst komplexen Rechtsgebiet kann der Betroffene schnell zum Objekt von Vorschriften werden, die schon vom ihrem Wortlaut her schwer nachzuvollziehen sind. Parallel zu einem strafrechtlichen Verfahren muss zudem noch das Besteuerungsverfahren bewältigt werden, bei dem regelmäßig hohe Zahlungsforderungen seitens des Finanzamtes drohen. Nur durch die Einschaltung eines im Steuerstrafrechts versierten Strafverteidigers kann unter Ausnutzung aller zulässigen Möglichkeiten ein optimales Ergebnis für den Betroffenen erreicht werden.

Im Blick behalten muss man auch die strafbefreiende Selbstanzeige, durch die eine Bestrafung des Betroffenen gänzlich vermieden werden kann. Gerade im Bereich der Selbstanzeige haben gesetzliche Einschränkungen und eine zunehmend restriktive Handhabung in der Rechtsprechung allerdings besondere Bedeutung erlangt, so dass ein schnelles und gleichzeitig rechtssicheres Handeln erforderlich ist, um enger werdende Handlungsspielräume strafbefreiend nutzen zu können.

Strafverteidiger im Steuerstrafrecht

Rechtsanwalt Georgios Kolivas berät und verteidigt Sie bei steuerstrafrechtlichen Vorwürfen bundesweit.