Wissenswertes

Bester Strafverteidiger

Kurztipps Fachliche Kompetenz – ausreichend Zeit – individuelle Verteidigungsstrategie – Vertrauen - Diskretion

Für einen Betroffenen ist ein Strafverfahren sehr belastend. Neben der Geldstrafe oder Freiheitsstrafe drohen häufig der Verlust der Fahrerlaubnis oder berufliche Konsequenzen. Deshalb ist es nachvollziehbar, dass man als Betroffener vom besten Strafverteidiger verteidigt werden möchte. Doch gibt es den besten Strafverteidiger überhaupt?

Die Antwort gleich am Anfang: Es gibt nicht „den besten Strafverteidiger“.

Ein Strafverfahren ist regelmäßig sehr komplex. Es existiert nicht ein abstrakter Weg, um im konkreten Strafverfahren das beste Ergebnis zu erreichen. An einen Strafverteidiger sind unterschiedliche Anforderungen zu stellen, die sich von Strafverfahren zu Strafverfahren unterscheiden. Neben fachlicher Kompetenz muss ein Strafverteidiger ein Gespür dafür haben, welches Ergebnis als das beste Ergebnis im konkreten Fall möglich ist.

Trotzdem gibt es unterschiedliche Kriterien, die bei der Suche nach dem für Sie besten Strafverteidiger helfen können.

Es sollte sich zwingend um einen Rechtsanwalt handeln, der ausschließlich auf dem Gebiet des Strafrechts arbeitet. Leider werden strafrechtliche Mandate immer noch häufig von Anwälten „nebenbei“ bearbeitet, welche mit dem Strafrecht nicht ausreichend vertraut sind. Dies geht immer zu Lasten des Mandanten!

Die fachliche Kompetenz des Anwalts ist als Laie schwer einzuschätzen, wenn Sie jedoch einen Rechtsanwalt mit Ihrer Verteidigung beauftragen, welcher ausschließlich im Strafrecht tätig ist, ist dies bereits ein guter Schritt. Sie können außerdem auf Empfehlungen von Freunden & Bekannten zurückgreifen oder Bewertungen im Internet studieren.

Der von Ihnen gewählte Rechtsanwalt sollte sich ausreichend Zeit für Sie nehmen, Ihre Fragen verständlich beantworten und mit Ihnen gemeinsam eine Verteidigungsstrategie entwickeln.

Wichtig ist, dass Sie im Mittelpunkt stehen und nicht der Anwalt sich in den Mittelpunkt drängt. Nicht immer ist eine laute und offensive Verteidigung das Beste für Ihre Interessen. Diskretion sollte oberstes Gebot sein.

Abschließend spielt für eine gute Verteidigung auch das Vertrauen eine wichtige Rolle, welche Sie dem Rechtsanwalt entgegenbringen müssen. Sie müssen davon überzeugt sein, dass die gewählte Verteidigungsstrategie das optimale Ergebnis für Sie herausholen kann. Fehlt dieses Vertrauen, sollten Sie sich – ggf. auch im laufenden Verfahren – nach einem anderen Rechtsanwalt umsehen.

Wir bieten aus diesem Grund neuen Mandanten die Möglichkeit, uns kostenfrei kennenzulernen und sich von uns ein persönliches Bild zu machen. Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu uns auf.